Traditionspflege

Böllerschießen, hat eine lange Tradition, die bis in die vorchristliche Zeit reicht. Bei besonderen Festen und Ereignissen, wie z.B. zum Salutschießen, wird mit speziellen Böllergeräten Schwarzpulver "abgebrannt" und dadurch ein gut vernehmbarer dunkler Knall erzeugt.

Die Schützen nennt man Böllerschützen oder Prangerschützen. Der Heidelberger Schützenverein hat eine eigene Abteilung Böllerschützen zur Brauchtumspflege integriert. Die Schützen treten in Vereinskleidung (Tracht) auf.

Auch Böllerschießen ist nicht ungefährlich und muss erst erlernt werden. Jeder Böllerschütze muss die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten nachweisen.