Die 1490er Chroniken......

.......einige High-Lights aus dem Vereinsleben und –geschehen des Jahres 2015.

Wie in jedem Jahr unternahmen wir einen Vereinsausflug, diesmal ging es ins schöne Rottweil am Neckar mit reger Beteiligung unserer Mitglieder sowie Freunde und Interessierte des Heidelberger Schützenvereins von 1490. Hier hatten wir einen geführten Stadtrundgang und anschließend waren wir zu Gast bei der 
königlich privilegierten Schützengilde Rottweil 1408.
Dabei wurde unter qualifizierter Anleitung mit dem Feldbogen geschossen
Anschließend wurden wir festlich bewirtet bevor wir die Heimreise antraten.

Wie in jedem Jahr wurden auch Vereinsmeisterschaften in zahlreichen Disziplinen durchgeführt, wir waren in mannigfaltiger Form bei den Kreismeisterschaften vertreten und einige unserer Mitglieder schossen ebenfalls mit Erfolg bei den Landesmeisterschaften. 

Wir traten ebenso im Dreistellungskampf Kleinkalibergewehr in der Runde des Schützenkreises 5 an sowie an den Rundenkämpfen im Luftgewehrschiessen. Ebenso waren die 1490er an den Rundenkämpfen im Großkaliberschiessen mit der Kurzwaffe teil. 

Die 1490er stellten eine Mannschaft bei der IGOR Runde 2015 (Interessen Gemeinschaft Ordonnanz Rundenkämpfe Nordbaden) die auf den 8. Platz von 35 teilnehmenden Mannschaften sowie dem LeaderCup bei dem wir mit 5 Schützinnen und 6 Schützen vertreten waren. Den Gesamtsieg konnten wir in der Damenklasse für Heidelberg verbuchen. Geschossen wird bei IGOR über eine Distanz von 8 sowie beim LeaderCup über 4 Veranstaltungen. Allesamt mit Ordonnanz Großkaliberwaffen. 

Bei weiteren Einzelturnieren wie das Zielfernrohrturnier, Militärtrainer in Kleinkaliber oder die Turniere für Selbstladegewehre konnten wir mit guten Platzierungen unsere Positionen weiterhin ausbauen. Gekrönt vom Mannschaftsturniersieg für Selbstladegewehre in Hockenheim im Juni 2015. 

Ein weiteres Highlight, war die Einrichtung einer neuen Bogenabteilung, die erfreulicher Weise sehr schnell großen Zuspruch erhielt. Unter fachkundiger Anleitung können sich hier interessierte in die Kunst des Bogenschießens einführen lassen. Der herrliche Standort mit Blick ins Neckartal und auf das Heidelberger Schoss tut sein übriges dazu diesen schönen wie herausfordernden Sport zu erlernen und zu betrieben. Im Laufe des Jahres ist der Ausbau eines Jagdbogenparcours geplant.

Ebenso wichtig wie aktive Schützinnen und Schützen sind unsere durch viele Stunden Arbeitseinsatz unserer Mitglieder bewerkstelligten Projekte. Was wir intern nicht stemmen können haben wir natürlich an Fachfirmen vergeben. Hier eine Auswahl: 
 
Auswahl des Arbeitseinsatzes der Mitglieder und durchgeführte Projekte:

Der neue Anbau wurde fertiggestellt, mit Sanitärbereich, Umkleidemöglichkeiten sowie des neuen Jugendzimmers. Der Innenausbau wurde mit vielen Arbeitsstunden zum Teil von unseren Mitgliedern vorgenommen.

Das hangseitige Waldgelände wurde Aufgrund von städtischen Auflagen vom Baumbestand der als nicht mehr Verkehrssicher eingestuft war gerodet. Die Schützenwiese wurde ebenso auf Stand gebracht, nicht zuletzt im Vorgang für unsere 525 Jahrfeier, die sich über erfolgreiche drei Tage erstreckte und mit über 100 Manntagen Einsatzleistung erst durch das Engagement unserer Mitglieder realisiert werden konnte. 

Der Ausbau des Dachgeschosses mit seinen 10 bzw. 15 Meterbahnen konnte auch zu Abschluss gebracht werden. 
In unserem 100 Meter Tunnel konnte eine neue Zuganlage für alle vier Stände in Form eines modernen Einschienensystems erfolgreich in Betrieb genommen werden. Der Einbau der Kameras zur Zielscheibenbeobachtung auf die 100 Meterstrecke soll im ersten Halbjahr 2016 zu Abschluss kommen.  

Last but not least Turnusgemäßer Wechsel der Regentschaft unserer Majestäten. Wir danken unserem König Uwe Grittmann für sein großartiges Wirken und wünschen gleichzeitig unserer Königin Ellen I. eine ebenso erfolgreiche Zeit in ihrer Regierungsperiode.